VERANSTALTUNGEN
 

Nächste Veranstaltungen:

29.04.2018 - 10:00 Uhr
 
29.04.2018 - 10:00 Uhr
 
29.04.2018 - 14:00 Uhr
 
 
 
Seite wurde nicht gefunden.
 
Seite wurde nicht gefunden.
 
 
Links
 

© Maerker Großbeeren

 
 
Link verschicken   Drucken
 

Übergangswohnheim

Übergangswohnheim (ÜWH) Großbeeren

 


Übergangswohnheim

 

 

Theodor- Echtermeyer-Weg 2, 14979 Großbeeren

Telefon: 033701-903990

 

Heimleitung: Nadine Patzer

e-mail :

Leiterin des Bereiches Flüchtlingshilfen IB (Internationaler Bund): Kathrin Mauroschat

e-mail :  

 

 

Das Übergangswohnheim Großbeeren

 

 

Seit Ende 2014 gibt es das Übergangswohnheim (ÜWH) für geflüchtete und Asyl suchende Menschen. In der DDR als „Ledigenwohnheim“ des Instituts für Gemüseproduktion genutzt, diente es zuletzt als Pension der Berolina-Hotels, in der Gastarbeiter und Durchreisende eine Unterkunft fanden. Heute ist es für 164 Geflüchtete eine Heimstätte.

 

Das Gebäude besteht aus drei Etagen. In jeder befinden sich, neben den Bewohnerzimmern, eine Gemeinschaftsküche sowie gemeinschaftlich genutzte Sanitär- und Aufenthaltsräume. Es werden zwei Wohnungen vorgehalten, die speziell für Frauen und Familien vorreserviert sind.

Im Keller des Gebäudes sind Räume mit Waschmaschinen eingerichtet. Eine Nähstube und eine Fahrradwerkstatt sind hier ebenfalls untergebracht.

 

Auch der Verein "Begegnung in Großbeeren e.V." nutzt einige Räume. Zum Beispiel befindet sich hier die Kleiderkammer des Vereins. In Kürze werden hier zusätzlich ein Computerraum und ein Begegnungsraum eröffnet. In der Nachbarschaft des Heimes bewirtschaften ehrenamtliche Helfer und Geflüchtete einen Garten.

 

Betreiber des Übergangwohnheimes ist der Internationale Bund (IB). An den Wochentagen, zwischen 8:00 und 16:00 Uhr betreuen Sozialpädagogen des IB die Geflüchteten. Außerhalb dieser Zeiten und an den Wochenenden ist ein Wachschutz vor Ort, der in Notfällen natürlich ansprechbar ist.

 

Die Bewohnerzahl ändert sich, bedingt durch tägliche Zu- und Abgänge, fortlaufend. Die Nationalitäten der Bewohnerschaft sind sehr vielfältig. Oftmals kommen sie aus Eritrea, Syrien, Kamerun und Somalia. Während schulpflichtige Kinder der Bewohner umliegende Schulen besuchen absolvieren die Erwachsenen Integrations- und Deutschkurse oder Praktika.

 

Viele der Geflüchteten sind in Ihrer Freizeit in unseren Sportvereinen aktiv. Sie helfen in der Kirche und auch im Natur- und Umweltschutz.

 

Gemeinsame Redaktion:

Annette Gatzky, Leiterin Runder Tisch Großbeeren u. Vorsitzende Begegnung in Großbeeren e.V.

Carol Neumann, Referent für Kommunikation IB Berlin-Brandenburg gGmbH, für den Begegnung in Großbeeren e.V.

 

 

 

Aktuelle Meldungen

Momentan nehmen wir keine Kleidung an.

 

 

Weiterhin benötigt werden Töpfe, Pfannen, Geschirr, Besteck, sonstige Haushaltswaren und Bettwäsche.

Besucher: 60676