Navigation überspringen
Vorschau ausblenden
Q-Navigator
Quick-Navigator:
Suche:
Gemeinde Großbeeren

Wohnungsentwicklungsplan (WEP)


Der Wohnungsentwicklungsplan, mit integrierter wohnungspolitischer Umsetzungsstrategie, ist ein informelles und sektorale Planwerk der Gemeinde, das nach einjähriger Bearbeitungszeit unter Beteiligung u.a. von Akteuren der Wohnungswirtschaft und der Öffentlichkeit im Sommer 2017 beschlossen wurde.

Das übergeordnete Ziel, das mit der Erstellung des Wohnungsentwicklungsplans verfolgt wurde, heißt: Großbeeren schafft, erhält und vermittelt geeigneten Wohnraum für alle Generationen, insbesondere für Familien, ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen in allen Einkommensbereichen, insbesondere für untere und mittlere Einkommen.

Auf der Grundlage einer Bestandsanalyse, Bedarfsabschätzung und Wohnungsbaupotenzialerfassung wurde ein Handlungs- und Maßnahmenkonzept erarbeitet, das verschiedene Maßnahmen in den Handlungsfeldern Wohnungsneubau, Bestandsentwicklung, Gemeindeentwicklung/Infrastrukturausstattung, Sicherung und Schaffung von bezahlbarem Wohnen und Beteiligung beinhaltet. Durch die Integration der wohnungspolitischen Umsetzungsstrategie und die Festlegung einer Fördergebietskulisse für den Wohnungsbau wurden die Voraussetzungen geschaffen, entsprechende Fördermittel des Landes Brandenburg beantragen zu können. Die Fördergebietskulisse, die im WEP erarbeitet wurde, wurde bis auf Heinersdorf Nord vom Land Brandenburg bestätigt. Über die Möglichkeiten und Voraussetzungen der Wohnungsbauförderung hier, kann man sich im Detail auch bei der ILB, als zuständigem Fördermittelgeber, informieren (https://www.ilb.de/de/wohnungsbau).


  OK  
Diese Website benutzt Cookies. Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Das gleiche gilt für die Nutzung der Facebook-Seite www.facebook.com/gemeinde.grossbeeren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. .