Navigation überspringen
Vorschau ausblenden
Q-Navigator
Quick-Navigator:
Suche:
Gemeinde Großbeeren

Kinderreisepass


Den Antrag muss der/die Personensorgeberechtigte - Mutter und Vater oder der/die Betreuer/in stellen. Falls nur ein Elternteil vorspricht, ist eine schriftliche Erklärung des/der anderen Personensorgeberechtigten und dessen/deren Personalausweis oder Pass vorzulegen. Ist die Ehe geschieden, wird der Sorgerechtsbeschluss und bei Bestehen einer Betreuung die Bestallungsurkunde benötigt. Beide stellt das Amtsgericht aus.

Steht die elterliche Sorge allein der Mutter zu, so hat sie eine schriftliche Auskunft des Jugendamtes vorzulegen, dass keine Sorgeerklärung nach § 1626 a Bürgerliches Gesetzbuch abgegeben wurde. Dies gilt nicht, wenn das Sorgerecht durch eine richterliche Entscheidung bestimmt wurde oder das andere Elternteil verstorben ist. In diesem Fall sind geeignete Unterlagen beizubringen.

Der Kinderreisepass wird im Meldeamt ausgestellt und ist sechs Jahre gültig, längstens bis zur Vollendung des zwölften Lebensjahres. Der Kinderreisepass wird nach Möglichkeit sofort nach Fertigung an Ort und Stelle ausgegeben.


Verlängerung des Kinderreisepasses

Für Kinder bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres kann ein Kinderreisepass verlängert werden. Der Kinderreisepass kann längstens bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres verlängert werden. Eine Verlängerung ist nur bei einem noch gültigen Kinderreisepass möglich, der in unserer Gemeinde ausgestellt wurde.


Aktualisierung des Kinderreisepasses

Auf Wunsch der Sorgeberechtigten wird der Kinderreisepass aktualisiert. Die Sorgeberechtigten entscheiden selbstständig, ob eine Aktualisierung, z. B. aufgrund der äußerlichen Veränderung des Kindes, erforderlich ist. Eine Aktualisierung ist nur bei einem noch gültigen Kinderreisepass möglich. Das Kind, für das der Kinderreisepass ausgestellt, aktualisiert bzw. verlängert werden soll, muss bei der Antragstellung anwesend sein.

Über die Einreisebestimmungen haben sich die Sorgeberechtigten zum Beispiel über den Reiseveranstalter, bei der Vertretung des Reiselandes oder beim Auswärtigen Amt zu informieren, da der Kinderreisepass nicht von allen Staaten als Reisedokument anerkannt wird. Bei Auslandsreisen in bestimmte Länder (siehe dazu: www.auswaertiges-amt.de) ist bei Grenzübertritt für Kinder die Vorlage eines Kinderreisepasses oder wahlweise eines Reisepasses erforderlich.

Notwendige Unterlagen 
  • Geburts- bzw. Abstammungsurkunde 
  • ein aktuelles Lichtbild (bitte vom Fotografen fertigen lassen, da besondere Anforderungen an das Bild gestellt werden - "biometrietauglich") 
  • persönliches Erscheinen des Kindes 
  • schriftliche Zustimmung der Sorgeberechtigten
Gebühren: 13 Euro, Verlängerung/Aktualisierung je 6 Euro (Kinderreisepass muss in Großbeeren ausgestellt sein und noch gültig sein)

Rechtliche Grundlagen Passgesetz (PaßG)



  OK  
Diese Website benutzt Cookies. Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Das gleiche gilt für die Nutzung der Facebook-Seite www.facebook.com/gemeinde.grossbeeren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. .