Navigation überspringen
Vorschau ausblenden
Q-Navigator
Quick-Navigator:
Suche:
Gemeinde Großbeeren

Bericht des Bürgermeisters vom 28.02.2019


Sehr geehrter Herr Vorsitzender, sehr geehrte Fraktionsvorsitzende, sehr geehrte Gemeindevertreter, liebe Gäste im Publikum,

einige fragen sich sicherlich warum wir heute im Ausschusssaal in der alten Molkerei tagen. Das kann ich Ihnen beantworten: Der Großbeerener Faschingsklub hat, wie viele von Ihnen wahrscheinlich bereits wissen, den Gemeindesaal für die Faschingsveranstaltungen okkupiert. Somit tagen wir heute hier in vertrauter Runde und wir hoffen sehr, dass Sie dem Faschingsklub gegenüber, dieses Verhalten entsprechend mit einem Besuch quittieren werden.

Meine Damen und Herren, morgen auf den Tag genau sind es 9 Monate die ich als ihr Bürgermeister die Geschicke der Gemeinde lenken darf. In diesen Monaten ist wahrlich viel passiert und ich durfte zahlreiche Anekdoten über die Verwaltung in Erfahrung bringen. Auch habe ich viel Positives über Menschen gehört, die sich in der Vergangenheit für die Verwaltung über Gebühr eingesetzt haben. Einer dieser Menschen ist vor wenigen Wochen von uns gegangen und konnte als ehemaliger Ordnungsamtsleiter an der Seite des einstigen Amtsdirektors Wolfgang Wende viel bewegen, indem er sich über Maß für Großbeeren einsetzte. Tief sitzt somit die Trauer um Hans-Joachim Rust, der bei vielen aus dem Ort eine beständige Bank war und großes Vertrauen in der Bevölkerung genoss. Die gesamte Verwaltung wünscht der Familie Rust viel Kraft und dankt postum zugleich für die geleistete Arbeit auf der Gemeinde Großbeeren.

Es fällt mir schwer an dieser Stelle den Bogen zu einem freudigeren Thema zu schlagen, doch großartige Arbeit wird in Großbeeren natürlich weiterhin geleistet. Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Großbeeren sind tagtäglich für uns alle im Einsatz. Am vergangenen Freitag präsentierte das neue Gemeindebrandmeisterteam um René Blisse und Phillip Puhlmann auf der Jahreshauptversammlung die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr und der Ortswehren. So wurden im Jahr 2018 insgesamt 354 Einsätze gefahren und 12.090 Stunden im Ehrenamt geleistet - eine unfassbare Leistung die unser aller Dank verdient hat. Insgesamt 17 neue Mitglieder auf nun 126 Kameradinnen und Kameraden ist die Feuerwehr angewachsen. Auch die Jugendfeuerwehren in Diedersdorf und Großbeeren zeigen auf eine erfolgreiche Weiterführung dieser Arbeit durch den Nachwuchsbereich. Umso vergnüglicher ist es, dass wir in diesem Jahr zahlreiche Jubiläen bei der Feuerwehr feiern dürfen. Am 27. April wird ein Festakt im Gemeindesaal zum 90-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Großbeeren veranstaltet. Zum "Tag der Retter" am 3. August kann dann die Öffentlichkeit Feuerwehr, Bundeswehr, Justiz und weitere Organisationen hautnah erleben. Wir freuen uns darauf und möchten die Arbeit unserer Retter an dieser Stelle würdigen und bedanken uns dafür, dass Sie uns jederzeit vor Katastrophen bewahren.

Einmal im Jahr hat jeder von uns einen Tag der nur einem selbst gehören soll. Geburtstage feiern macht eben auch Spaß, besonders, wenn man nicht allein feiern muss. In der Vergangenheit hat die Verwaltung versucht so gut es geht denjenigen zu gratulieren, die ein gesegnetes und rundes Alter erreicht haben. Das soll auch fortgeführt werden. Doch wir haben nicht immer jeden am Geburtstag antreffen können oder kamen zu unglücklichen Gelegenheiten, was durchaus zu erheiternden Momenten geführt hat. So haben wir lange überlegt, wie wir uns begegnen und gemeinsam feiern können. Der Entschluss stand irgendwann fest - die Geburtstagskinder werden ab sofort vom Bürgermeister einmal im Quartal eingeladen und es wird gemeinsam gefeiert. So kam das erste gemeinsame Geburtstagskaffee mit etwas mehr als 50 Gästen besonders positiv bei den Senioren an. Durch die tatkräftige Unterstützung des Seniorenbeirates gelang ein herzlicher Auftakt bei Kaffee, Kuchen und ausgiebigen Gesprächen untereinander. Vielen Dank an dieser Stelle.

Meine Damen und Herren im Publikum, sehr geehrte Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter, heute liegt der Beschluss zum Haushalt 2019 der Tagesordnung vor und die Verwaltung hat alles in Ihrer Macht Liegende getan, um den Wünschen der Politik und den pflichtigen Forderungen, die an uns als Gemeinde gestellt werden, nachzukommen. Wir erhoffen uns, dass die Verwaltung nach erfolgreichem Beschluss die zahlreichen wichtigen Projekte weiterführen kann. Auf uns warten ein Schulerweiterungsbau, eine Kitaerweiterung in Heinersdorf, ein Kitaneubau in Großbeeren aber auch Projekte, die unsere Infrastruktur merklich verbessern sollen. Geben Sie heute den Startschuss, damit unser Kämmerer Herr Fischer endlich das Portemonnaie öffnen und die Verwaltung den Startblock verlassen kann. Wir freuen uns auf gute Beschlüsse und einen diskussionsreichen Abend.


  OK  
Diese Website benutzt Cookies. Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Das gleiche gilt für die Nutzung der Facebook-Seite www.facebook.com/gemeinde.grossbeeren. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. .