WJB mit drittem Sieg in der Meisterschaft

Mitteilung vom 2.1.2019


Am 25.11. spielte die Meisterschaftsmannschaft der WJB gegen die Zehlendorfer Wespen und die TuS Lichterfelde.
Das erste Spiel gegen die Wespen führten wir zur Halbzeit mit 1:0 durch einen starken Doppelpass unserer Stürmer. In der zweiten Hälfte erhöhten wir diesen Vorsprung durch eine Ecke und eine Einzelaktion gegen Torwart und Abwehrspielerin. Das Endergebnis war 3:0 für uns. Damit konnten wir unser Punktekonto in der Tabelle auf bereits 10 Punkte nach 5 Spielen ausbauen.

Gegen TuSLi schossen wir das erste Tor durch eine clevere Ballabnahme am Schusskreis und eine schnelle Verwandlung. Leider schliefen die Gegner nicht und glichen den Spielstand bis zur Halbzeit aus. In der zweiten hälfte mussten wir weitere zwei Gegentore einstecken. Am Ende stand es dann 1:3 für die TuSLi.
Nach diesem Wochenende stehen wir damit auf einem guten 4. Tabellenplatz. Nächstes Wochenende beginnt bereits die Rückrunde gegen BSC und Blau Weiß.




Die ersten Spielerfahrungen der neu gegründeten Damenmannschaft des GHC

Mitteilung vom 2.1.2019

Nachdem es mehrere Jahre beim GHC keine Damen-Mannschaft mehr gab, trat nun am 11.11.2018 das erste Mal wieder eine solche in der 2. Verbandsliga des BHV an. Gegen den ersten Gegner VfL Fortuna Marzahn merkte man deutlich die Nervosität der GHC-Damen. Dennoch schafften sie es, bis zur Halbzeitpause trotz zweier Gegentoren auch selbst einen Ball im gegnerischen Kasten zu platzieren. Nach der Pause war zu sehen, dass die altersmäßig sehr durchmischte Mannschaft (19-47) des GHC als Team erst noch ein wenig zusammenwachsen muss und sowohl konditionell als auch technisch noch Luft nach oben besteht. Trotzdem war es nicht so, dass die gegnerische Mannschaft den Damen vom GHC haushoch überlegen gewesen wäre. Es war fast ein Spiel auf Augenhöhe, so der Trainer der Mannschaft. Immerhin schossen die Damen vom GHC noch zwei Tore, auch, wenn sie selbst sich noch dreimal geschlagen geben mussten.

Am zweiten Spieltag, dem 25.11.2018, trafen die Damen des GHC in einem Heimspiel vor zahlreich erschienenem heimischen Publikum gleich auf einen stärkeren Gegner ihrer Gruppe, den SCC. Diese dachten wohl, sie hätten leichtes Spiel mit den Neulingen, aber der GHC ließ sich die Butter so leicht nicht vom Brot nehmen. Zur Halbzeit stand es nur 2:3 für den SCC. Der Frust war den Damen des SCC deutlich anzumerken. Die Stärke des GHC in dieser Mannschaft ist eindeutig die Abwehr und eine gute Torwart-Frau, welche nach über fünf Jahren in den Kasten zurückgekehrt ist. In der zweiten Halbzeit konnte der GHC den wesentlich erfahreneren Damen des SCC jedoch noch zwei Tore einschenken, waren jedoch konditionell nicht mehr im Stande das Tempo des SCC mitzugehen und die Torwart-Frau musste noch viermal hinter sich greifen. Insgesamt dennoch ein gutes Ergebnis für die Damen, denn man wurde weder im ersten noch im zweiten Spiel in Grund und Boden gespielt. Und es warten durchaus noch schlagbare Gegner in den kommenden sechs Spieltagen auf sie....




Gemeinde Großbeeren übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.